Kooperationen & Mediakit

Über den Blog

Audrey im Wanderland ist ein Fernwanderblog, auf dem ich fast 2.500 erwanderte Kilometer Etappe für Etappe zum Leben erwecke. Nach dem „Prinzip Lindenstraßen“ gibt es jeden Sonntag einen neuen Tagesbericht zum Nachlesen. Ich blogge seit Ende 2017 und erfülle mir damit meinen Berufswunsch aus Kindertagen: im Kolumnen-Stil unterhaltsam erzählen. Seit Ende 2018 steht der Blog auf eigenen Füßen (seiner eigenen Domain).

Beim Schreiben bin ich erst dann zufrieden, wenn ich mindestens einmal pro Beitrag selbst laut kichere, mich ganz kurz frage, ob das nicht doch etwas zu privat ist und dabei Erinnerungen hochkommen, die einfach rausmüssen.

Stolz bin ich, wenn sich wildfremde Menschen sonntagsvormittags erkundigen, wann ich endlich den nächsten Beitrag veröffentliche, und fast schon demütig, wenn ich erfahre, dass es Leser gibt, die selbst ihre Wanderschuhe geschnürt haben, weil meine Beiträge sie inspiriert haben.

Über Audrey

Mein Name ist Audrey. In ein paar Schlagworten zusammengefasst bin ich ein redseliges, lachanfälliges, schreibwütiges, musikverknalltes Hamburger Thirty-Something mit rheinischem Migrationshintergrund.

2016 habe ich mir mit dem Camino Frances einen Jugendtraum erfüllt. Seitdem bin ich wandersüchtig und habe den Caminho Portugues, den Mosel-Camino, den Rheinsteig sowie den Harzer Hexenstieg erwandert. 2019 bin ich ein weiteres Stück auf dem Camino del Norte gegangen und habe mir den Malerweg erlaufen.

Wenige Dinge erfüllen mich so konstant mit guter Laune wie Wanderschuhe an den Füßen und ein Rucksack auf dem Rücken. Nach ca. 25 Kilometern freue ich mich auf ein schlichtes Bett unter mir und meinem Schlafsack. Wenn ich dann noch Essen, Wein und Gesellschaft finde, bin ich rundum glücklich.

Im normalen Leben arbeite ich als Senior Consultant in der Marktforschung. Dieser Bürostuhlalltag steht in heftigem Kontrast zu meinen Wanderungen.

 

Harte Fakten – Die Welt der Zahlen

Audrey im Wanderland steht sei November 2018 auf eigenen Beinen bzw. seiner eigenen Domain. Die zwölf Monate davor lief der Blog über eine .wordpress.com-URL. Der Umzug tat mit Blick auf Google-Rankings zwar weh, zahlt sich für meine Leser aber mit Werbefreiheit aus.

Neue Leser finden ihren Weg zu mir durch Posts in spezifischen Facebook-Gruppen. Auch meine eigene Audrey-im-Wanderland-Facebook-Seite, Twitter und Pinterest tragen maßgeblich zum Wachstum bei. Im Verlauf des ersten Quartals 2019 wuchs der „neue“ Blog auf diese Weise um durchschnittlich  30%.

So tickt der Blog

  • 96 Beiträge
  • 732 Kommentare
  • 647 Likes
  • 1.095 Nutzer
  • 2.488 Sitzungen
  • 6.433 Seitenaufrufe
  • 7 m 24 s   Sitzungsdauer

So ticken seine Leser

  • 75%  Deutschland
  • 7% Spanien
  • 5% Österreich
  • 5% Schweiz
  • 61%   18-34 Jahre
  • 54%  Männlich
  • Interessen  Wandern, Radfahren, Reisen generell

Stand 30. Juni 2019, letzte 30 Tage

Hier findet man mich noch

  • Facebook-Seite : 283 Abonnenten / 1.216 Interaktionen / 6.380 Beitragsreichweite (Account seit November 2018)
  • Pinterest: 80 Follower / 1.260 Interaktionen / 11.000 Betrachter / 25.130 Impressions (Account seit Januar 2019)
  • Twitter: 386 Follower / 29 Likes / 33 Link-Klicks / 4 Retweets / 3.000 Beitragsreichweite (Account seit Oktober 2017)

Lieblingsbeiträge

Die am häufigsten gelesenen Beiträge werden von den drei ersten Beiträgen über den Camino Francs angeführt. Sie sind ein Jahr alt und hatten genug Zeit zu wachsen. Es folgt mein ältester Beitrag, die erste Etappe auf dem Mosel-Camino. Und auf den fünften Platz springt ein neuer Beitrag aus diesem Jahr, der Prolog zum Harzer Hexenstieg.

  1. Die erste Etappe auf dem Camino Frances (22. April 2018 Von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Roncesvalles)
  2. Mein erster „richtiger“ Etappen-Bericht. Tag 1 auf dem Moselcamino (29. Oktober 2017 Von Koblenz-Stolzenfels nach Alken)
  3. Der Prolog zum Harzer Hexen-Stieg (3. Februar 2019 Und hämisch hört man es kichern – 6 Tage Harzer Hexen-Stieg)

 

Eindrücke aus erster Hand – das sagen meine Leser

Keine Klickzahl und kein Ranking dieser Welt sind für mich annähernd so wertvoll wie die Meinung meiner Leser. Das ist die Währung, mit der ich mich messe. Ihre Resonanz auf meine Geschichten ist überwältigend und treibt mich Woche für Woche sonntags an den Schreibtisch.

Meine Leser kommentieren nicht nur, was ihnen ge- oder missfallen hat, sondern identifizieren sich mit meinen Geschichten und teilen im Gegenzug ihre eigenen. Quid pro Quo beim Seelenstriptease.

Hier ein Auszug aus den Rückmeldungen, die mich dann doch ein wenig schlucken lassen.

Zitatesammlung:

„Deine regelmäßigen Berichte über den Camino Frances werden für mich zur Sucht. Ich danke dir dafür! Der Punkt ist aber, du hast eine Gabe es auszuformulieren und nieder zu schreiben. Ich hoffe noch viel, viel mehr von dir lesen zu dürfen.“

 

„Danke für deine Beschreibung. Manchmal habe ich das Gefühl, du beschreibst Dinge, für die ich für mich nur schlecht Worte finde. Und mir hilft das.“

 

„Danke für deinen ehrlichen mit allen Emotionen versehenen Bericht, danke fürs Mitnehmen und für das Mutmachen. Danke fürs mitnehmen miterleben und inspirieren für eigne Wege nach Santiago.“

 

„Ich selbst bin den Weg gelaufen und jetzt ein 2. Mal mit Dir. Danke für die schönen Momente mit Dir, echt beeindruckend geschrieben.“

 

„Herzlichen Dank, dass du uns mit auf deine Reise genommen hast, mich Camino-Feeling hast spüren lassen, meine Vorfreude auf meinen 1. Camino Portugues ab 06.06. gesteigert hast, mich zum Träumen, Lächeln, Lachen und heute zum Weinen gebracht hast. Und jetzt hoffe ich auf deinen Blog von deinem Camino Portugues, bevor es bei mir losgeht.“

 

„Ich lese viele und gerne „solche“ Pilgerberichte aber „Audrey im Wanderland“ gehört mit Abstand zu den besten, unterhaltsamsten, einfühlsamsten und berührendsten Camino-Berichten, die ich bis dato gelesen habe.“

 

„Immer wieder ein Erlebnis von dir zu lesen. super erzählt ..,, lädt zum Schmunzeln ein.“

 

„Ich erkenne mich in deinen Worten einfach wieder. Danke, dass du deine Gedanken und Erfahrungen mit uns teilst.“

 

„Es hat unglaublich Spaß gemacht deinen Blog zu lesen, hat er mich doch immer wieder auf den Frances mitgenommen.“

 

„Urlustig, bitte hör nicht auf zu schreiben. Ich leb da immer sehr mit mit deinem Blog“

 

„Ich fahre Freitagnacht mit nem Fernbus nach Paris und dann nach Bayonne. Dein toller Blog hat mir gezeigt, dass man manchmal einfach losgehen muss und alles weitere wird sich schon fügen.“

 

Kooperationsmöglichkeiten – Wohin soll die Reise gehen?

In allem, was ich mache, steckt eine Menge Zeit und Herzblut. Meine Triebfeder ist die Begeisterung: über die Natur, über das Erlebte, über das, was es mit mir gemacht hat, und manchmal sind es eben die Tiefpunkte des Trips. Meine Leser erwarten authentische Berichte zum Nacherleben mit Wanderschwerpunkt.

Presse-/Bloggerreisen

Sie veranstalten eine Pressereise, die wanderbare Passagen enthält? Laden Sie mich ein, und ich berichte live auf meinen Social Media Kanälen, später dann auf meinem Blog, wenn die Geschichte stimmt.  Auch wenn für Audrey im Wanderland Einzeletappen im Tagebuchstil typisch sind, schreibe ich gern einen Gesamtbeitrag über die Reise, der in Länge, Aufmachung und Stil meinen sonstigen Beiträgen entspricht.

Neue Wanderwege

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Wegen. Inspirieren Sie mich gern! Sie möchten einen Jakobsweg bekannt machen oder einen Fernwanderweg einem breiten Wanderpublikum vorstellen? Ist der Weg neu, und Sie suchen jemanden, der ihn testweise läuft? Schicken Sie mich gern auf die Reise und ich erkunde die Strecke für Sie bei Übernahme der anfallenden Reisekosten.

Vorträge Jakobsweg

Sie haben von der inspirierenden Kraft der Jakobswege gehört und möchten aus erster Hand erfahren, wie es sich anfühlt, 800 Kilometer am Stück zu gehen, wie oft man ans Abbrechen denkt, was genau das Schönste war und wieso ich es immer wieder tun würde? Gern komme ich als Speaker zu Ihrem Event / Ihrer Messe.

 

Moral & Ethik

Outdoor Blogger Codex Siegel
Mein Beiträge geben immer meine eigene Meinung wieder. Die inhaltliche Ausgestaltung liegt ausschließlich bei mir. Kooperationen werden als Werbung gekennzeichnet. Verlinkungen erfolgen als No-follow-Links. Ich halte mich an den Reiseblogger-Kodex.

 

Kontakt und weitere Details

Interessiert an einer Zusammenarbeit? Ich freue mich auf Rückmeldung an audreyimwanderland@gmail.com

Noch mehr Informationen, und das alles im praktischen PDF-Format gibt es im Audrey im Wanderland_Mediakit_Q2.